Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit dem Samsung Galaxy S II.

Galaxy S II Praxisteil

05.07.11 - 13:34 Uhr

von: happinez

Sport und Freizeit Apps auf dem Galaxy S II.

Dank GPS und intelligenten Apps lässt sich das Galaxy S II auch für viele Outdoor-Aktivitäten und zum Trainieren nutzen.

Ob Wandern, Rad fahren, Golfen, Yoga oder Jogging – Mit diversen Sport- und Freizeit-Apps auf dem Galaxy S II starten wir sportlich in den Sommer.

Online-Reporter joern77 berichtet uns auf seinem Blog, wie er sich mit der App “My Tracks” fit hält und anhand der Statistiken seinen Trainingsfortschritt beobachten kann.

Blog_Galaxy-S2-Joggen

Online-Reporter thales1989 verwendet die Trainer-App “Endomondo” und hat diese seinem Bekannten vorgestellt, als sie über das Galaxy S II gesprochen haben:

“Ich habe ihm [...] gleich eine Reihe von Apps gezeigt welche sehr nützlich sind. Einer seiner Freunde wollte sich das Galaxy sofort kaufen, da er “Endomondo” (Eine App zum Joggen welche über GPS die gelaufene Route anzeigt und wichtige Informationen, wie Geschwindigkeit und Kilometeranzahl anzeigt.) genial fand, nachdem ich ihm gezeigt habe wie genau meine Strecken auf der Karte angezeigt werden.”
trnd-Partner thales1989

@all: Nutzt Ihr Apps für Sport und Freizeit? Wenn ja, welche würdet Ihr empfehlen?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 05.07.11 - 14:21 Uhr

    von: MaGiXeN

    Online Reporter

    Ich finde den Sportstracker ganz gut, andere Apps in der Hinsicht hab ich bisher noch nicht ausprobiert. Ändert sich vllt, wenn das S2 demnächst ankommt.

  • 05.07.11 - 14:29 Uhr

    von: happyschneider

    myTracks, ideal zum wandern und GPS Signale zu speichern. Sehr zuverlässig. Lässt sich ideal auch als GPS tracker für die digitale Kamera verwenden. Anschliessend synchronisiert man es mit seinen Fotos und weiss immer wo sie aufgenommen wurden.

  • 05.07.11 - 14:36 Uhr

    von: Dickerzx87

    also auch wenn ich kein online Reporter bin ich habe das Gerät aber auch schon zu Hause von der Sacher her ist ja alles gut aber die Akkulaufzeit ist ja ganz schlecht wenn man spielt oder navi an hat dann maximal einen halben Tag

  • 05.07.11 - 15:26 Uhr

    von: _dF_

    Online Reporter

    Runtastic ist auch ne schicke Sache!

  • 05.07.11 - 15:29 Uhr

    von: mlaun

    Online Reporter

    @Dickerzx87:
    Mit der Akkulaufzeit stimm ich dir voll und ganz zu. Bei mir heisst immer Ladekabel in der Frauenhandtasche, damit es nicht plötzlich heisst: “Nichts geht mehr!”

  • 05.07.11 - 15:49 Uhr

    von: Mittlebenskrise

    Online Reporter

    CardioTrainer ist meine App der Wahl. Zeichnet per GPS auf, wo man gelaufen ist, spielt dabei Musik ab und teilt einem in regelmäßigen Abständen mit, wie weit man gelaufen ist, bzw. wieviele Kalorien man verbrannt hat. In der Pro-Version gibt es auch noch Zusatzmodule, um sich gesünder zu ernähren und seine Läufe zu planen. Geht übrigens auch zum Wandern, Radfahren etc.

  • 05.07.11 - 16:03 Uhr

    von: ck247

    Online Reporter

    Leider ist das Problem mit der Akku-Laufzeit beim aktiven GPS auch bei allen anderen vergleichbaren Smartphones – mein iPhone4 hält mit GPS auch nicht viel länger durch als das Samsung. Aber beim Samsung kann man wenigstens ein Ersatzakku dabeihaben (ca. 20EUR bei Amazon).

  • 05.07.11 - 18:23 Uhr

    von: Rommie

    Also ich muss sagen, das ich mein Handy nicht mir zum Joggen nehme. Ist dann doch ziemlich umständlich/unhandlich für solche Aktionen meiner Meinung nach. Ich gehör zwar leider nicht zu den Online Reportern, aber kann mir auch nicht vorstellen, dass das beim Samsung anders ist.

    Für solche Aktionen, gibts es dann doch andere Gadgets, die da praktischer sind, oder? Lass mich von den Reportern natürlich auch sehr gerne eines besseren belehren ;-)

  • 05.07.11 - 19:55 Uhr

    von: nandree

    Online Reporter

    Ich benutze auch selber MyTracks und finde diese App sehr nützlich .Für meine Kiddies ist es sehr spektakulär sich den Spaziergang mal aus der “Luft anzusehen”.

  • 05.07.11 - 21:16 Uhr

    von: HUTO

    ich benutze die Endomondo App. Leider noch die für Windows Mobile 6.5.
    Daher ist die App selbst nicht mehr die aktuellste.
    Dafür ist das Webportal klasse, mehr brauch ich nicht.

    Bzgl. Akkulaufzeit gehts bei mein2m Smartphone.
    Bei vollem Akku kann man schon 4-5 Stunden Biken gehn.

  • 05.07.11 - 22:42 Uhr

    von: nette233

    Online Reporter

    Den Cardiotrainer, den Mittlebenskrise erwähnt, hatte ich schon auf meinem X10 drauf, kann nur bestätigen, dass das eine super App ist, die ständig weiterentwickelt wird.
    Zur Zeit gehen wir viel Geocachen, dafür nutze ich folgende Apps:
    *Geocaching.com – Da ist zwar irgendwas beim letzten Update schiefgegangen, aber wenn die App endlich mal gestartet ist, ist sie bis auf die Wegpunkte sehr gut
    *c.geo – zur Unterstützung, sehr gute App, sehr genau
    *GeOrg – eigentlich sehr sehr gut, der große Nachteil ist, dass es keinen direkten CacheDownload von Geocaching.com gibt, muss immer erst das gpx-File am PC downloaden und aufs Handy übertragen
    *GCC – eine Unmenge an Tools zum Geocachen

  • 06.07.11 - 08:24 Uhr

    von: Cardigan

    Online Reporter

    Hi,
    ich kenne den Sports-Tracker von Symbian und finde die app sehr gut.
    Das geniale am Sports-Tracker ist, dass er mit einem Bluetooth Gurt verbunden werden kann, um unter anderem den Puls zu erfassen.

    Geniale App

    Gruß, Oliver

  • 06.07.11 - 08:41 Uhr

    von: Sensei76

    Online Reporter

    Hi,
    ich nutze Runkeeper, My Tracks oder Sportypal. Alle drei sind gut und kosten nichts. Je nach Sportart wir das eine oder andere genutzt. Auswertungen am Computer zu Hause, mit eingeblendeter Strecke auf einer Satellitenkarte. Was will man mehr?

  • 06.07.11 - 10:31 Uhr

    von: vivatomi

    Online Reporter

    Hi,
    meine Favoriten App im Sportbereich ist Runstar.
    Diese ist ideal fürs Joggen. Die App gibt es als Free Version mit nicht ganz so viel Funktionsumfang, die Bezahlversion kostet im Moment €3,19.
    Ich finde die App einer der schönsten im Market überhaupt.
    Alles ist sehr Übersichtlich und durchdacht.
    Es gibt in der Vollversion verschiedene Lauf Modi, Mp3 Player ist mit an Board vor allem die Power Up Funktion ist genial. Hat man ein Leistungsloch einfach auf Power Up und ein zuvor festgelegter Lieblingsong wird abgespielt das einen noch einmal Pusht.
    Man kann seine Monatlichen Ziele festlegen sowie gelaufene Strecken auf Twitter und Facebook direkt teilen.
    Hier ein Link zum Entwickler der App:
    http://runstar.se/
    Ein Promo Video gibt es hier https://www.youtube.com/watch?v=2bIOwrZwtXM&feature=player_embedded
    wobei in dem Video bei weitem nicht alle Funktionen gezeigt werden im Gegenteil das Video ist schon etwas älter, seitdem hat sich einiges getan.

  • 06.07.11 - 10:54 Uhr

    von: icecrystal

    Online Reporter

    Hallo,
    ich verwende zum Sportmachen:
    - Sit Ups
    - Push Ups
    Diese beiden Apps finde ich echt klasse: Man versucht zu Beginn so viele Liegestützen oder SitUps zu machen, wie man kann. Im Anschluss daran rechnet die App diese Anzahl hoch, sodass man jeden zweiten Tag eine bestimmte Anzahl machen muss.
    Es wird sogar angepfiffen, weil man nach zB. 10 Liegestützen erst 60Sek. warten muss.
    - Butt Workout :D
    - Cardio Trainer verwende ich ebenfalls, wie oben schon erwähnt.

  • 06.07.11 - 12:19 Uhr

    von: Saphena

    Online Reporter

    Ich benutze das Handy nicht für Sportaktivitäten, da hätte ich viel zu große Angst, dass es mir herunterfällt und kaputt geht :)
    Gut sind aber z.B. Rezept-Apps mit Kalorien und Einkaufslistenfunktion, finde ich mega-praktisch!
    Und zum Zurechtfinden beim Spazieren gehen, Wandern oder Shoppen ist Google Maps einfach ideal und sogar schon vom Werk her auf dem Handy vorhanden! Gut auch mit der App von Qype zu kombinieren !

  • 06.07.11 - 13:14 Uhr

    von: Sport und Freizeit Apps auf dem Galaxy S II. | SportSquare

    [...] Sport und Freizeit Apps auf dem Galaxy S II. [...]

  • 06.07.11 - 14:04 Uhr

    von: Jeckyl

    Online Reporter

    @nette233 Such mal nach Georg Geocaching.com Connector.
    Damit kriegst Du auch live die Caches auf das Gerät

  • 06.07.11 - 14:36 Uhr

    von: LilliJen

    Was es nicht alles für Apps gibt…

  • 06.07.11 - 15:34 Uhr

    von: tomdwo

    Online Reporter

    Ich verwende seit längerer Zeit runtastic für die Aufzeichnung meiner Sportaktivitäten.

    Die Tracks werden per GPS aufgezeichnet (und in Google Maps visualisiert), es gibt Pulsaufzeichnung (über Bluetooth Brustgurt), Sprachausgabe nach Distanz und Zeit und Social Media Anbindung (zB Live-Anfeuerung über Facebook Like Button).

    Dazu gibt es ein Portal, wo man dann diverse Statistiken und Auswertungen machen kann.

    Für mich ein Rundum-Sorglospaket.

    Für den Kollegen, der Angst hat, dass sein Handy beim Sport Schaden nehmen könnte: Ich hab’s inzwischen überall dabei, meist in einer Oberarmtasche mit elastischem Klettband.

  • 06.07.11 - 18:02 Uhr

    von: saw66

    Online Reporter

    Ich gehe mit “meinem” SGS2 zum Geocachen, Wandern und Walken.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Akku leider keinen kompletten Wander- bzw. Geocachingtag durchsteht, wenn ich die Apps benutze, die dafür vorgesehen sind. Zum Geocachen benutze ich c:geo, welches wiederum das GPS nutzt. Ebenso benötige ich teilweise das Internet, um Abfragen für die Rätsel machen zu können, den Taschenrechner, Fotoapparat und diverse Programme zum Decodieren ect.

    Da wir am Wochenende meistens morgens los gehen und erst abends wieder zurück kommen, hält der Akku gerade mal die Hälfte des Tages durch. Deshalb muss ich weiterhin meinen Colorado von Garmin benutzen. Ist meine Energiespar-App (Juice Defender Ultimate) auf aggressiv eingestellt und in Betrieb, hält der Akku bis fast zum Ende, damit sind dann auch alle Funktionen still gelegt, außer Telefon. Das wiederum heißt, dass ich auch nicht per Talk erreichbar bin. Das wurmt mich natürlich, da sich dann für mich die Frage stellt, wozu habe ich dann so ein tolles Smartphone dabei? Ich denke mal, wer das Phone zu solchen Ganztagesaktivitäten nutzen möchte, kommt nicht drum herum, einen zweiten Akku mit zu nehmen und/oder noch eine Solaraufladestation für den Rucksack. Für spontane kleinere Cachetouren, ist das SGS2 natürlich super geeignet und es macht Spaß, die “Schätze” damit aufzuspüren.

    Genauso habe ich mit dem SGS2 eine Wandertour mit angegebenen 23 km gemacht und dabei mit der App “endomondo” die Tour getrackt. Das Ergebnis war, dass mir das Garmin-Colorado die angekündigten 23 km anzeigte, endomondo aber ganze 33,5 km :-D (was mir natürlich schmeichelte, dürfte ich demnach doch ein wenig mehr danach schlemmen ;-) ) Ich weiß natürlich nun nicht, ob das an der App liegt oder an dem GPS im SGS2, dass es zu den Fehlmessungen kam. Aber interessant ist es allemal. Demnächst werde ich noch eine andere App probieren, “Runtastic” und mal schauen, ob die genauer ist beim Tracken.

    Walken macht auch sehr viel Spaß mit dem SGSII, bekommt man doch dann genau angezeigt, wie schnell man wie weit gelaufen ist und wieviele Kalorien dabei verbrannt wurden. Das spornt natürlich an ;-) Beim Walken teste ich im Moment noch verschiedene Apps, einfach um zu Schauen, welche für mich die beste ist. Folgende Apps habe ich auf dem SGS2 installiert, die auch alle gut funktionieren: endomondo, miCoach und runtastic. Bei keinem der hier in diesem Beitrag genannten Apps hatte das SGS2 irgendwelche Schwierigkeiten. Es gibt kein Ruckeln oder Einfrieren…alles funktioniert einwandfrei.

    Das einzige kleine Problem, welches mir bei Sonnenschein auffällt ist, dass das Display doch ziemlich spiegelt und es ist schwer zu erkennen, was auf dem Bildschirm dargestellt wird. Aber das ist wirklich nur bei richtig heftigem Sonnenschein so und wird wohl bei den anderen Geräten ähnlich sein. Im Wald ist es fast nie ein Problem.

  • 06.07.11 - 19:59 Uhr

    von: LucyLu75

    Online Reporter

    Ich benutze zum Fahrradfahren immer smartrunner.

    Damit kann man verschiedene Sportarten (Radfahren, Reiten, Wandern, Inlinern etc.) nutzen. Die Strecke wird mit GPS aufgezeichnet und kann nach der Aufzeichnung auf deren Homepage kostenlos hochgeladen werden.

    Dort kann man die Strecke mit Google-Maps noch mal nachfahren:)

    Am WE wird dieses natürlich sofort mit dem Galaxy geteste!

  • 07.07.11 - 12:50 Uhr

    von: Gwenni

    Online Reporter

    Benutze Endomondo, für sämtliche Sportarten zu gebrauchen, man kann sich mit Freunden vernutzen, an Wettbewerben teilnehmen usw.

  • 08.07.11 - 09:37 Uhr

    von: nasty22

    Online Reporter

    ich hab micoach von adidas und es ist einfach nur geil. super gute einstellmöglichkeiten für jede art des laufen. Will man jetzt ausdauer oder schnelligkeit trainiern kein problem das programm sagt einem immer wie schnell man ist und ob man jetzt schneller oder langsamer laufen muss.

  • 08.07.11 - 14:31 Uhr

    von: Cardigan

    Online Reporter

    Ich nutze es zum geocache, habe hier die App c:geo entdeckt, ist mit dem Live-View unschlagbar.
    Um meine Radtouren zu tracken nutze ich den Sports-Tracker, den ich nur empfehlen kann.

  • 08.07.11 - 15:16 Uhr

    von: jutsi

    ich hab noch eine ehr praktische Frage an die Online Reporter, die aber auch mit Sport zutun hat! Mich würde interessieren wie ihr das Handy beim Sport transportiert und vor Regen, Schweiss etc. schützt? Und ob es euch irgendwie stört? Gerade beim running? Habe selbst nämlich eine Handytasche für den Oberarm..die ist aber leider wohl zu klein!

  • 09.07.11 - 19:05 Uhr

    von: saphir

    Online Reporter

    Ich benutze auch MyTracks. Allerdings hauptsächlich in Verbindung mit der (externen) Digitalkamera. So kann ich später sehen, wo ich meine Fotos aufgenommen habe.

  • 10.07.11 - 13:11 Uhr

    von: Brummi2000

    Das der Akku so schnell im Dauerbetrieb leer ist, hätte ich nicht gedacht. Gerade unterwegs würde man ja Funktionen mit GPS etc nutzen und genau da gibt es meist keine Auflademöglichkeit.

  • 10.07.11 - 21:29 Uhr

    von: ToniMara

    Ich persönlich besitze ein “1-faches” ;-) Galaxy – also das i9000. Ich habe mir bereits vor längerer Zeit alle genannten Apps angeschaut und aus meinem Nutzernamen ist m.E. sehr einfach abzulesen, was ich in meiner Freizeit mache.
    Ich persönlich nehme weder mein i9000 noch würde ich die Version II mit zum Training oder Marathon nehmen. Der Grund ist ganz einfach: Die Geräte besitzten keinerlei “Nässeschutz”. Da kann man bei einem 3 – stündigen Trainingslauf im Sommer oder einem Vollmarathon nur sagen: Glückwunsch – Marathon absolviert aber leider sind die 400 – 550 € hin, da Feuchtigkeit eingedrungen ist und das Android ist nun Schrott. Hinzu kommt die Akku-Problematik bei langen Events und aktivem GPS, sowie die Handhabung: man und Frau kann das Gerät bei langen Läufen nicht in der Hand halten, um Distanz, Geschwindigkeit, Pace, Strecke etc. zu KONTROLLIEREN. Und die diversen Arm- und Gürteltaschen bieten keine Alternative und Schutz. Somit sind die genannten Apps eine Hilfe für’s …….. Wandern, Radfahren, Laufen, Walking ohne jegliche Kontrollfunktion WÄHREND der Aktivität. Da ist mir mein Polar oder Garmin am Handgelenk eine größere Hilfe. Insofern sollte man sich von solch tollen Apps nicht täuschen lassen und danach seine “must-havs” ausrichten.

  • 11.07.11 - 09:20 Uhr

    von: nasty22

    Online Reporter

    @ justi

    ich benutze das S2 beim Laufen wie gesagt mit mycoach. Ich lauf meistens mit Jacke auch bei wärmeren Temperaturen, zum einem um mehr zu schwitzen aber auch im das gute Handy zu transportieren. Weil wie du schon festgestellt hast ist das Handy nich gerade ideal für eine Oberarmtasche. Da es doch eine gewisse größe hat würde es mich stören. Ein ipod nano ist okay aber ein S2 ist zu groß für den arm. In der Tasche finde ich es nicht als Stören da es da auch keinen großen Spielraum hat und es auch nicht schwer ist fällt es nicht ins gewicht :D

  • 11.07.11 - 09:50 Uhr

    von: sibyl

    Das wäre ideal für meinen Mann. Da könnte er seine ganze Joggingstrecke dokumentieren. Allerdings ist das im Sommer schon doof, wenn man keine Jacke dabei hat. Wohin mit dem Ding?

  • 11.07.11 - 11:26 Uhr

    von: Mittlebenskrise

    Online Reporter

    @Toni Mara: Was das Kontrollieren anbelangt, bietet z.B. Cardio Trainer die Möglichkeit, sich in regelmäßigen Abständen die Distanz etc. mitteilen zu lassen. D.h. man muss nicht mal auf’s Display schauen.

  • 11.07.11 - 17:38 Uhr

    von: savage2

    Online Reporter

    Zur Tourenplanung beim Mountainbiken, Wandern usw. benutze ich in letzter Zeit immer Komoot.
    Klappt ganz gut und es sind auch gute Tourentipps dabei. Einfach mal ausprobieren.

    Zum Tracken bis jetzt myTracks, klappt soweit gut.

    Das größte Problem an der Sache ist der Akku.
    so nach ca 4 Stunden ist da meist Schicht, egal ob nun mit den Galaxy oder dem iPhone.

  • 14.07.11 - 09:29 Uhr

    von: minelly

    Online Reporter

    Ich habe am Wochenende auch ein ´´Sportapp´´ ausprobiert und bin nachdem ich verschiedene gedownloadet habe auf ,,adidas miCoach´´´gestoßen . Ich bin begeistert. Man kann sich einen eigenen Trainigsplan erstellen, die passende Sportart auswählen und zum Schluss sogar die eigene Leistung analysieren . Was mich dann beim joggen allerdings gestört hat ist, dass ich das Handy niergens unterbrigen konnte . Man sollte sich dafür am besten eine Tasche kaufen , die man sich an den Arm oder wo anders befestigt. Dann wäre alles perfekt.

  • 15.07.11 - 13:04 Uhr

    von: madcow24

    Online Reporter

    Ich mache gerne Yoga, aber ungern mit DVDs am Fernseher, weil ich dazu immer erst einige Geräte einschalten und eine DVD einlegen muss (ja, ich bin vielleicht faul, aber das dauert auch einfach immer alles solange… ;-) ).

    Daher habe ich mich auf die Suche nach Yoga-Apps begeben und auch eine tolle Yoga-App entdeckt:
    http://sofietestet.blogspot.com/2011/07/mein-mobiler-yogalehrer.html

    Jetzt muss ich nur noch die App aufrufen und kann sofort starten – und das Beste ist, dass ich jetzt auch im Urlaub und auf Reisen immer die passenden Yogavideos dabei habe.

  • 15.07.11 - 14:29 Uhr

    von: mya71

    Online Reporter

    Ich habe es schon geschrieben, aber zwei meiner Lieblingsapps passen hier besser rein:
    Easy Scorecard (auf der Golfrunde)
    und
    Runtastic (beim Joggen).

    Besonders Runtastic finde ich super, denn die GPS Funtion trackt die Strecke, so daß ich am Ende Streckenlänge, Pace und Gesamtdauer kenne. Theroretisch kann man das Ding dann noch mit einem geeigneten Pulsmesser verbinden und dann wird auch der Puls aufgezeichnet – aber ich laufe oft ohne PM.

    LG
    mya

  • 19.07.11 - 00:33 Uhr

    von: wiking

    Online Reporter

    Ich bin nicht so der Sportliche Typ aber eine sache werde ich mir beim spaziren im Wald immer wieder mit nehmen und zwar den Kompass entweder als App oder als kleines Gerät weil ich habe mich mal im Wald verlaufen,aber bin gotseidank wieder rausgekommen.
    Manche Artikel von Euch haben mir den ansporn gegeben in den nächsten zwei Tagen das Fahrad raus zu holen und mal verschidene Apps zu Testen wie Koomot oder Sports- Tracker.

    Vielleicht werde ich ja durch trnd was sportlicher

  • 19.07.11 - 08:10 Uhr

    von: Maynardman

    Online Reporter

    Ich als “alter” McFit Gänger bin eher weniger am draußen joggen…
    … dafür schon häufiger am Fahrradfahren.
    Was mir fehlt ist ein offizieller Lenkerhalter von Samsung! XD
    Ebenso wie eine offizielle Oberarmtasche…
    Warum gibt es sowas nicht?

    Ich nutze übrigens Muscle Trainer für meine McFit Aufenthalte. Kann mir zwar auch so merken, wieviel ich an welchem Gerät mache, aber eventuelle Entwicklungen kann man so im Auge behalten.

  • 20.07.11 - 22:50 Uhr

    von: Denaisa

    Online Reporter

    Ich nutze bei meinem Boxtraining gerne das Interval App. Damit kann man Pausenzeiten, Aufwärmzeiten und Trainingszeiten in Intervallen einstellen ohne ständig auf die Uhr schauen zu müssen!
    Beim Sparring bietet es sich ebenfalls bestens an.